1.png
Home Krippenhausverein
Aktivitäten und Ereignisse 1976 - 2000

1976

Ein hartes Jahr für viele Vereinsmitglieder: Der Bau der Tiefgarage behindert den Verkehr und die Einkaufsmöglichkeiten in der Altstadt, der neu eröffnete HUMA-Markt am Falbenholz zieht viel Einkaufs-Publikum aus der Stadt ab.  

1977
Die ASW wird gegründet. Nach 21 Jahren übergeben Hans Grau und Erhard Pröhl den Versitz an Horst Katz und Hans Grießhammer.
Die Fußgängerzone wird eröffnet

1978 
Veranstaltung des GV mit der Stadtspitze und gesamten Stadtrat.

1979
Erstes „Gespräch im neuen Jahr”. 
Politischer Erfolg: GV stellt erfolgreich Antrag auf Senkung des Hebesatzes der Gewerbesteuer.

1980
Kulturarbeit: GV veranstaltet die gut besuchte Fotoausstellung „Schwabach einst und jetzt“

1981 bis 1983
Planung und Bau des Schwabacher Krippenhauses (geleitet durch Arnfried Stange), Anfertigung der Figuren und der Trachten (insbesondere durch Sieglinde Plank, Familien Katz, Schmotz, Grießhammer, Ixmeiner). Es wird erstmals im November 1983 auf dem Königsplatz aufgestellt. 

 

krippenhaus

Seit 1983 immer auf dem Königsplatz in Schwabach zu finden: 
Das fränkische Trachtenmuseum „En Miniature” im Krippenhaus.


1982
Ehrenvorsitzender Grass sammelt Spenden für eine Wasserfontäne am Martin-Luther-Platz

1983
Disput mit dem Stadtheimatpfleger über die Denkmalpflege.
Im Advent wird das Krippenhaus eröffnet

1984
Vortragsveranstaltung über S-Bahn-Verkehrsanbindung, heftiger Widerstand gegen die neue Baumschutzverordnung der Stadt Schwabach

1985
Diskussion und Schließung des Städt. Schlachthofes. 
Beteiligung des Gewerbeveins Schwabach am Festzug anlässlich des 10-jährigen Jubiläums der Partnerschaft zwischen Les Sables d`Olone und Schwabach.

1986
1. Vorstand: Fritz Winter, Sparkassendirektor
2. Vorstand: Hans Grießhammer, Textilkaufmann

1988
Beteiligung an der Verkehrsgestaltung in der Innenstadt

1989
Vortragsveranstaltung gemeinsam mit der GfK und der Universität Erlangen-Nürnberg über Marketing und wirtschaftliche Zukunft.
Beteiligung an einer privat initiierten Gewerbeschau.
Diskussionen: Neue Kläranlage, Hotelprojekte – Markgrafensaal, Sondermüllanlage

1990
Wirtschaftsreferat und Wirtschaftsförderung wird installiert
Neuwahlen – Vorstandschaft wird bestätigt

1991
Vereinsbeitrag wird auf DM 80,00 erhöht

1992
Standortgutachten der GfK
Neuwahlen: 1. Vorstand: Detlef Paul, Landschaftsarchitekt
Stellvertreter: Fritz Winter, Sparkassendirektor

1993 
Diskussionsrunde – Modellstadt Ökologie

1994
Podiumsdiskussion mit Landtags- und Bundestagsbewerbern
Neuwahlen: Vorstandschaft bleibt unverändert

Reinhold Messner im Markgrafensaal

1995
Veranstaltung mit Marketingspezialist Christian Klotz
Kulturveranstaltung, Besuch der Bamberger Symphoniker
Der GV ist Herausgeber des Buches „Die Stadt Schwabach und ihre Landesherren, Handwerk und Gewerbe, Handel und Industrie im Wandel der Zeit“ von Heinrich Schlüpfinger


1996 Neuwahlen
1. Vorstand: Fritz Winter
Stellvertreter: Robert Wehr
Podiumsdiskussion mit OB-Kanditaten

1996/1997
Bürgerentscheid über die Bahnhofsunterführung

1997
Azubibörse mit anderen Institutionen ins Leben gerufen
Umbau des HUMA-Einkaufszentrums
GV in Agenda 21 und dem „Forum für regionale Wirtschaftkreisläufe“ vertreten

1998 
150-jähriges Gründungsfest des Gewerbevereins Schwabach im Markgrafensaal 
Standortgutachten der Universität Bayreuth

1999
Der Sonderpreis zum 150-jährigem Bestehen des Gewerbevereins geht je zur Hälfte 
an die Naturkostläden „Ähre“ und den "Eine Weltladen".
Veranstaltung: „Ökologisch wirtschaften lohnt sich”.

2000
Neuwahlen, Matthias Nester wird 1. Vorsitzender, Robert Wehr 2. Vorsitzender.
Fahrt zur EXPO nach Hannover, Vorsitz bei der ASW