1.png
Home Krippenhausverein
Aktivitäten und Ereignisse 1848 - 1914

Königstraße 1912: Anfuhr von Tabak Quelle: Archiv Grießhammer

24.07.1848
Beschluss von 56 Gründungsmitgliedern zur Gründung des Gewerbevereins

1. Vorstand: Wilhelm Haas, 1. Bürgermeister Besitzer der Adler-Apotheke
2. Vorstand: Dr. Adolf Berger,  Leonische Drahtfabrikant
Schriftführer: Sigmund Friedrich Hüttlinger, Metallfabrikant
Kassier: Friedrich Städtler, Nadelfabrikant u. Magistratsrat

Nach der Gründung bat man um Anerkennung und Unterstützung bei offiziellen Stellen. Hier Auszüge aus dem Schreiben an die Regierung von Mittelfranken:

„Hohes Präsidium der königlichen Regierung von Mittelfranken. In gehorsamster Befolgung des hohen Befehles wird nachstehendes ehrerbietigst vorgetragen…“ – „Es wird die untertänigste Bitte gestellt, die allerhöchste Genehmigung gnädigst zu erteilen. In tiefster Ehrfurcht verharrend eines hohen Präsidiums untertänigst gehorsamster Stadtmagistrat“

Der Verein erhielt von der Regierung 5.500 Gulden als Eigenkapital und startete daraus ein reges Darlehensprogramm für kleine und mittlere Gewerbebetriebe.

 1850intelligenzblatt21-09

1853intelligenzblatt12-11

11.01.1858
1. Vorstand: Herr Weber, Bierbrauer
Verwaltungsausschuss:

Andreas Schulze, Kürschner
Leonhard Schlüpfinger, Nadelfabrikant
Paul Freitag, Kramnadelmeister
Wilhelm Hammerbacher, Bleicher

15.12.1864
1. Vorstand: Herr Rothgangel, Königlicher Baubeamter

10.03.1872
1. Vorstand: Emanuel Kittler, Hafnermeister

16.07. – 30.07.1876
Industrieausstellung in der Knabenschule und Turnhalle

1882
Permanente Ausstellung Schwabacher gewerblicher Produkte im vorderen Lokal des früheren Mauthgebäudes

1898
Der Verein feiert sein 50-jähriges Jubiläum

März 1900
Wahl eines Gesellenausschusses

April 1900
Beschluss der neuen Satzung, Abschottung zu kammergebundenen Handwerkern, eigene Handwerkerabteilung
1. Vorstand: Emanuel Kittler
2. Vorstand: Gustav Hensolt

1901 
Straffe Organisation der 237 Gewerbevereine in Bayern

1910Ribols-Seifen

1903 – 1914
1. Vorstand: Gustav Hensolt, Druckereibesitzer und Magistratsrat

1912koenigstrasse12

1914 
1. Vorstand: J. Hochreuther Wagnermeister


In den Kriegs- und Nachkriegsjahren bis 1925 fand kein „Vereinsleben” statt.