was gibt es neues ?

Aktuelles aus der Welt des Gewerbevereins Schwabach

1000 Euro für Gossas: Unsere Beitrag für die tolle ehrenamtliche Arbeit

Wir wollen trotz ausgefallenem Neujahrsempfang 2021 spenden.

 

Einen Scheck über 1000 Euro überreichte der Vorsitzende des Schwabacher Gewerbevereins, Wolfgang Janowiak, der ehrenamtlich tätigen Gossas-Gruppe. Da der Neujahrsempfang pandemiebedingt  im Jahr 2021 ausfallen musste, konnte das traditionelle Sammeln nicht in der gewohnten Form durchgeführte werden. Uns war es trotzdem wichtig, die Projektzusammenarbeit der ehrenamtlich Tätigen und der Stadt Schwabach wie gewohnt zu unterstützen. Wir haben auch ohne den Empfang Spenden eingesammelt und an die Gossas-Gruppe übergeben. Oberbürgermeister Peter Reiß und Referent Knut Engelbrecht luden den Vereinsvorsitzenden sowie die Vorsitzende der Gossas-Gruppe, Margot Feser, ins Rathaus ein, um sich für die langjährige Unterstützung für Gossas zu bedanken.

 

Fand glücklicherweise endlich statt: Unsere Mitgliederversammlung 2021

Am 21. September 2021 konnten auch die anstehenden Wahlen durchgeführt werden.

 

Da wir uns wieder persönlich treffen konnten, luden wir zur Mitgliederversammlung 2021 ein. In der Casa Fontana in Schwabach berichteten wir über unsere Aktivitäten in den Jahren 2020 und 2021, hielten alle für den Verein notwendigen Wahlen ab und stellten unsere Zukunftspläne vor. Wir freuten uns über die zahlreiche Teilnahme unserer Mitglieder. Kontinuität und Erneuerung zeichnen den Gewerbeverein aus: Daher bleibt Wolfgang Janowiak unser erste Vorsitzender, neu in den Vorstand rückt Christian Frenzel als zweiter Vorsitzender auf. Carsta Blob wird neue Schriftführerin, Carsten Geppert bleibt Kassenwart, Frank Betz wird neuer Organisationsleiter. Gernot Brandl und Christian Kriegmeier sind nicht mehr im Vorstand tätig. Wir danken herzlich für ihre engagierte Mitarbeit. Herzlich willkommen heißen wir Marina Strauch, Christian Schuster und Frank Schwarz als neue Mitwirkende im Hauptausschuss unseres Vereins. Über die interessanten Themen dieses Abends können Sie sich ausführlich im folgenden Pressebericht von Günter Wilhelm informieren:

 

»Wir müssen etwas tun«.

Im Pressegespräch werben Bruno Fetzer (WSG) und Wolfgang Janowiak (Gewerbeverein Schwabach) um Unterstützung für den Einzelhandel in Schwabach, der unter Existenzangst leidet.

 

Im Rahmen der Arbeitsgemeinschaft Schwabacher Wirtschaftsverbände ASW bemüht sich der Gewerbeverein ja schon seit langem um die Attraktivitätssteigerung unserer Innenstadt. Nach Corona wird das um so mehr ein besonderes Thema sein. Deswegen hat der Gewerbeverein die Initiative ergriffen um jetzt endlich, nach Anläufen 2017 und 2019 eine Zielvorstellung für die Entwicklung der Innenstadt zu erarbeiten. Das wurde im Wirtschaftsausschuss der Stadt Schwabach breit diskutiert und wird jetzt mit Unterstützung des Oberbürgermeisters Peter Reiß auf den Weg gebracht. Neben den beschlossenen und richtigen ad-hoc Maßnahmen der Stadt kommt jetzt hoffentlich Schwung in die Sache. Der Gewerbeverein bleibt am Ball. Lesen Sie den Bericht von Günther Wilhelm:

 

2021 wird es keinen Neujahrsempfang des Gewerbevereins Schwabach geben.

Mit Bedauern müssen wir die beliebte Veranstaltung absagen.

 

Die aktuelle Lage ist für uns alle schwer, auch für unser Vereinsleben. Wir möchten Sie aus gegebenem Anlass darüber informieren, dass wir den für Januar 2021 geplanten Neujahrsempfang absagen müssen. Die Veranstaltung des Gewerbevereins Schwabach lebt vom Austausch aller Gäste,  Mitglieder und von persönlichen Treffen mit interessanten Gesprächen. Beim Neujahrsempfang würden über 300 Personen auf engstem Raum zusammenkommen. Gerade dieses intensive Zusammentreffen ist das Besondere an unserem Neujahrsempfang – und das können wir zur Zeit leider nicht. Wir denken im Moment darüber nach, ob wir im Sommer 2021 eine Ersatzveranstaltung durchführen können. Wenn wir einen Weg finden, werden wir rechtzeitig darüber informieren. Auf jeden Fall hoffen wir, dass wir diese Veranstaltung im Jahr 2022 wieder wie gewohnt durchführen können. Wir bitten um Ihr Verständnis, und hoffen, dass wir alle gesund bleiben.

Tolle Entwicklung aus Schwabach: Ein selbsttätiger Gießrobote r

Der Gewerbeverein unterstützt das neue Konzept der Firma Blumen Schwarz.

 

In der Vorweihnachtszeit haben Mitglieder des Vorstandes und des Hauptausschusses den neuen, innovativen Gießroboter der Firma Blumen Schwarz besichtigt. Firmenchef Heino Schwarz hat sein Konzept im Detail erläutert. Die Vertreter des Gewerbevereins waren von diesem Konzept begeistert. Im Moment ist noch nicht sicher, ob dieser Gießroboter auch in die Schwabach zum Einsatz kommen kann. Dass er auch hier zum Einsatz kommt, unterstützt der Gewerbeverein gerne. Um Blumen Schwarz bei diesem Vorhaben den Rücken zu stärken, bleiben wir in Kontakt mit Heino Schwarz .

Neu: Ein kleines Buch über die Geschichte des Schwabacher Krippenhauses

Viele interessante Informationen zur Idee, der Planung und des Baus dieses Kleinods finden Sie im Jubiläumsheft des Krippenhausverein, das 2020 zum 10-jährigen Jubiläum des Krippenhausvereins entstand und kurzweilig die Geschichte dieses schöne kleine Fachwerkhauses im Maßstab 1:3 erzählt: Wie die ausgestellten Figuren entstanden, welche fränkischen Trachten sie tragen, wer alles beteiligt war und vieles mehr. Sie erhalten das Heft für einen Unkostenbeitrag von € 5,00 in der Buchhandlung Kreutzer in Schwabach, Königsplatz 14.  > Informationen zum Schwabacher Krippenhausverein e.V.

Dialog mit dem Gewerbeverein: Videokonferenz mit OB Peter Reiß

Der neue Oberbürgermeister in Schwabach sieht die Wirtschaft als »Aushängeschild« für die Stadt

 

Im Mai diesen Jahres lud der Gewerbeverein Schwabach unseren neuen Oberbürgermeister zum Dialog ein – der wegen der Corona-Krise fand in Form einer Videokonferenz stattfand.  Aus ihrem Homeoffice diskutierten unsere Vorsitzenden Wolfgang Janowiak und Karsta Blob und verschiedene Mitmacher:innen aus dem Hauptausschuss mit OB Peter Reiß. Neben dem Einblick in die Situation der Schwabacher Wirtschaft in den schwierigen Zeiten der Corona-Krise konnte der neue OB erfahren, welche Themen dem Gewerbeverein »auf den Nägeln brennen« und wie der Gewerbeverein seine Ideen und Visionen gemeinsam  mit der Stadtspitze umsetzen will. OB Peter Reiß stellte seine Pläne für die Schwabacher Wirtschaft vor, die er wenige Tage nach seiner Amtseinführung Anfang Mai 2020 als besonders wichtig erachtet. Gemeinsam wollen wir diesen Dialog in Zukunft regelmäßig fortführen. Wir freuen uns darauf. Weitere Informationem zum Gespräch finden Sie in diesem Beitrag im Schwabacher Tagblatt:

 

Nochmals herzlichen Dank an OB Peter Reiß für seine spontane Bereitschaft, an diesem fruchtbaren Austausch teilzunehmen.

Corona-Krise: Wo finde ich aktuelle und offizielle Informationen?

Seit Montag, 27. April 2020 dürfen Geschäfte unter Auflagen wieder öffnen. Um Ihnen bei der Aufgabe zu helfen, unter welchen Bedingungen Ihr Unternehmen dabei sein kann, nennen wir Ihnen hier zwei Quellen, unter denen Sie weitere Informationen finden können:

> bayerisches ministerialblatt 2020 corona (PDF)

> www.corona-katastrophenschutz.bayern.de/faq/index.php

Diese Information gibt den aktuellen Stand zum 5. Mai 2020 wieder. Vieles kann sich schnell ändern. Bitte beachten Sie auch die aktuelle Berichterstattung in den Medien.

Statt der geplanten Podiumsdiskussion gab es einen Live-Stream im Internet mit allen Kandidaten für das Amt des Schwabacher Oberbürgermeisters und  Schwabacher Schülern

Wegen eines Verdachts auf eine Corona-Infektion in Schwabach hatten wir uns gemeinsam mit dem Schwabacher Tagblatt entschieden, die geplante Veranstaltung im Schwabacher Markgrafensaal abzusagen. In einem im Raiba-Center Schwabach improvisierten Studio organisierten wir statt der Podiumsdiskussion auf der Bühne ein live übertragenes Treffen aller Kandidaten mit fünf ausgewählten Schülerinnen und Schülern der beiden Schwabacher Gymnasien. Lebhaft war die Diskussion, bei der mit den Kandidaten zu den Fragen Stellung beziehen konnten, die die Schwabacher Jugend heute interessieren. Mehr zu unserer Veranstaltung verrät Ihnen Günther Wilhelm im Schwabacher Tagblatt: Bericht vom Freitag, 06.03.2020

 

 

Verabschiedung von Oberbürgermeister Matthias Thürauf

 

Ursprünglich hatten wir die Verabschiedung von Matthias Thürauf anlässlich des Neujahrsempfangs im Januar geplant. Er weilte allerdings in Schwabachs französischer Partnerstadt Les Sables-d'Olonne. Deshalb haben wir uns bei der letzten Sitzung des Hauptausschusses des Gewerbevereins, bei der Matthias Thürauf noch im Amt ist, verabschiedet. Der Gewerbeverein drückt damit seine Wertschätzung für den scheidenden Oberbürgermeister aus. Nachdem er sich nach dem Ende seiner Amtszeit auf den Jakobsweg begeben will, wurde ihm ein Rucksack überreicht – gefüllt mit notwendigen Reiseutensilien. Es folgte noch ein kurzer, vergnüglicher Blick auf die letzten Jahre und die gemeinsame Arbeit an der Stadtentwicklung. Getragen von der gegenseitigen Wertschätzung wünschte der Gewerbeverein dem scheidenden Oberbürgermeister für die Zukunft alles Gute und bedankte sich für die Zusammenarbeit. Matthias Thürauf sagte zu, dass er beim nächsten Neujahrsempfang auf jeden Fall dabei sein wird.

Gespräch mit der Stadtplanerin Lydia Kartmann

 

Bei der Hauptausschusssitzung im Februar hat der Gewerbeverein die Stadtplanerin Lydia Kartmann zu einem Gespräch über die Stadtentwicklung eingeladen. Es wurden vielfältige Aspekte der Stadtentwicklung erörtert. Große Einigkeit herrschte darin, dass für die weitere Entwicklung der Stadt eine gemeinsame Strategie, eine Vision zu erarbeiten sei. Der Vorsitzende des Gewerbevereins, Wolfgang Janowiak verwies darauf, dass er schon beim Neujahrsempfang in diesem Jahr eine Einladung zu einem Zukunftsdialog auf breiter Basis ausgesprochen hat. Nach den Kommunalwahlen will er dazu konkrete Sondierungsgespräche führen. Der fruchtbare Dialog mit Lydia Kartmann soll fortgesetzt werden.

Neujahrsempfang 2020: Gemeinsam mit der Stadtgesellschaft in Schwabach einen Dialog über die Zukunft führen

Der Gewerbeverein lud zum traditionellen Neujahrsempfang in Schwabach ein

 

Wir konnten zahlreiche Gäste aus Wirtschaft, Politik, Kultur und Gesellschaft zum Gespräch im neuen Jahr begrüßen. Karsta Blob und Wolfgang Janowiak stellen die Pläne des Gewerbevereins für das kommende Jahr vor: Uns erwartet ein spannendes Jahr – unter anderem auch wegen der Kommunalwahl im März, bei der in Schwabach ein neues Stadtoberhaupt gewählt wird. Karsta Blob stellte das neue Herzensprojekt »Förderpreis Junge Musik« vor, das im Jahr 2021 starten soll. Weiteres über diesen interessanten Neujahrsempfang finden Sie im Bericht von Jürgen Karg im Schwabacher Tagblatt.

 

Nochmals herzlichen Dank an Uwe Feser und die Firma ŠKODA Feser Autohaus, Schwabach, bei der wir mit unserem Neujahrsempfang 2020 zu Gast sein durften.

 

2021 soll der Neujahrsempfang am Sonntag, 17. Januar, stattfinden.

Betriebsbesichtigung bei der Firma Leupold

Am 11. November 2019 besuchte der Gewerbeverein Schwabach das Faltschachtelwerk der Firma JOH. LEUPOLD GMBH & CO. KG in der Berliner Straße 2 in Schwabach

 

Dabei wurde den Mitgliedern des Gewerbevereins von der Firma Leupold äußerst interessante und vielfältige Einblicke in ihre weltweite Tätigkeit gegeben. Die Technologie und die Auftragsabwicklungsverfahren wurden überzeugend dargestellt. Die erstklassige Besichtigung war Anlass für angeregte Gespräche bei einem anschließenden Frühstück. Der Gewerbeverein ist stolz, solch hoch innovative Firmen in seinen Reihen zu haben. Der Erfahrungsaustausch war äußerst fruchtbar.

 

Die Reihe der Betriebsbesichtigungen wird fortgesetzt. Wir informieren Sie gerne rechtzeitig über die nächsten Termine.

 

Aktuell           Termine           Verein          Archiv       Kontakt